Kategorie-Archiv: Allgemein

Tankcontainer gebraucht

Tankcontainer gebraucht

Für den Transport flüssiger Güter innerhalb des ISO-Containersystems werden zwei Arten von Tankcontainern genutzt. Es gibt geschlossene Stahlcontainer, in deren Innenraum befüllbare Behälter installiert sind und offene Tankcontainer. Die offenen Tanks sind mit einem viereckigen Stahlrahmen versehen, der die Maße und technischen Verriegelungseinrichtungen besitzt, um den Tankcontainer auf dem Land- oder Wasserweg zu verladen und zu bewegen. Beim Kauf eines gebrauchten Tankcontainers ist die vorherige Verwendung ausschlaggebend für die Eignung. Grundsätzlich muss der Inhalt in zwei Klassen unterteilt werden, einerseits in Gefahrgut und Chemikalien oder andererseits in „Nur für Lebensmittel“. Im Bereich der Chemikalien sind bei manchen Flüssigkeiten zusätzliche Regeln und technische Voraussetzungen zu beachten.

Notwendige technische Ausstattung prüfen

Während bei Transportgut wie Fruchtsäfte, Spirituosen oder Speiseölen lediglich die Füllmenge einen bestimmten Prozentsatz erreichen muss, um das gefährliche Schwappen des Tankinhalts zu minimieren, muss bei Chemikalien der gebrauchte Tankcontainer genau geprüft werden. Um eventuelle Verunreinigungen und mögliche chemische Reaktionen ausschließen zu können, ist eine professionelle und rückstandslose Reinigung durch den Vorverwender Pflicht. Diese muss schriftlich dokumentiert sein. Bei manchen Brennstoffen, giftigen Substanzen und Korrosionsschutzmitteln sind spezielle Innenwandungen vorgeschrieben und oft dürfen keine Ein- oder Auslassöffnungen unterhalb des Flüssigkeitspegels liegen. Bei stark reaktiven Flüssigkeiten muss auf die Druckentwicklung geachtet werden und gegebenenfalls muss der gebrauchte Tankcontainer über ausreichende automatische Druckausgleichsventile verfügen. Bei einigen Stoffen ist die Temperaturregelung während des Transports zwingend. Bei Ladegut dieser Art muss der Tankcontainer isoliert sein, über eine Kühlung oder Heizung verfügen und mit Temperaturfühlern ausgestattet sein.

Nicht alle Tankcontainer für den Transport geeignet

Auf dem Markt für gebrauchte Tankcontainer gibt es Exemplare, die keine Verkehrsfähigkeit haben, also nur als Lagerstätten genutzt werden können. Wie bei allen ISO-Containern müssen auch Tankcontainer eine Hersteller- und Eigentumskennzeichnung tragen. Neben der Registrierungs-Identifizierung ist die Gefahrgutkennzeichnung vorgeschrieben, die gut sichtbar angebracht sein muss. Referenz- und Kontrollinformationen zur Verfolgbarkeit des Laufweges, der Eigenschaften des Ladegutes und der Ladetätigkeiten vervollständigen die Voraussetzungen zur Verkehrsfähigkeit des gebrauchten Tankcontainers.

Müllcontainer mieten

Müllcontainer mieten

Wer Müllcontainer mieten will, sollte zur Vorbereitung eine möglichst genaue Erhebung über die Abfallarten, -stoffe und -mengen machen. Je nach Art des Abfalls gibt es große Preisunterschiede für die Entsorgung. Bei gemischten Materialien richtet sich der Preis tendenziell nach den Stoffen, die am aufwändigsten und damit am teuersten zu entsorgen sind. Mitunter kann es günstiger sein, einzelne Stücke nicht mit dem gemischten Material im Müllcontainer zu entsorgen, da bei der späteren Entsorgung zum Beispiel leere Farbeimer zwischen Altholz zu einer finanziellen Nachbelastung führen können. Um die Müllmenge gut einzuschätzen, hilft die gedankliche Vorstellung von Würfeln mit ein Meter langen Eckkanten, die einem Kubikmeter entsprechen. Das ungefähre Einschätzen der benötigten Würfelanzahl, um den Müll unterzubringen, lässt eine Annäherung an die benötigte Containergröße zu.

Mehrere Einzelposten führen zum Gesamtpreis

Ein Preisvergleich von mehreren Anbietern ist empfehlenswert, da die Kosten teilweise sehr unterschiedlich sein können. Üblicherweise setzt sich der Gesamtpreis beim Müllcontainer mieten aus Anfahrtskosten, Tagesstellgebühr, Müllart und Containertyp und -größe zusammen. Besonders bei großen Abfallmengen kann es günstiger sein, den Müll im Vorhinein selbst zu trennen und in mehreren Containern zu entsorgen. Die spätere Sortierung von der Entsorgungsfirma ist ein weiterer Kostenfaktor, der so verringert oder sogar vermieden werden kann. Als Faustregel gilt, je natürlicher das Material ist, aus dem der Müll besteht, desto geringer ist der Preis pro Kubikmeter. Erdaushub, Grünschnitt, Glas oder Altholz gehört in diese Gruppe. Dämm- und Kunststoffe, asbesthaltige Baurückstände, Farben und Lacke auch nur in Resten oder Elektro-Schrott sind aufgrund des Entsorgungsaufwands teurer.

Aufstellplatz planen und sichern

Beim Mieten von Müllcontainern muss auch das Aufstellen vorher bedacht werden. Ist die Platzierung auf dem eigenen Grundstück möglich, muss genug Platz für die Anfahrt und das Abladen durch das Transportfahrzeug vorhanden sein. Für das Aufstellen auf öffentlichen Flächen wie Gehwegen oder Straßen muss eine kostenpflichtige Genehmigung eingeholt werden. Für die Sicherheitskennzeichnung reichen ein rot-weißes Baustellenabsperrband, ein Warndreieck und eine Baustellenlampe, die bei Straßenmeistereien verliehen werden.

Mietcontainer Preise

Mietcontainer Preise

Entsprechend der großen Bandbreite an Containertypen sind die Preise für Mietcontainer sehr unterschiedlich. Die günstigsten Tarife finden sich im Bereich der einfachen Abfallmulden und den Lager- oder Transportcontainern ohne Isolierung. Bei Büro- und Wohncontainern hängen die Preise sehr von der Ausstattung, der Menge, der Größe und dem Zeitraum ab, wobei einfache Ausstattungen sehr günstig zu mieten sind. Bei Spezialcontainern mit technischen Anlagen oder sanitären Installationen ist eine große Preisspanne vorhanden, wobei die Kosten, wenn ins Verhältnis zur Nutzbarkeit gesetzt, auch moderat gestaltet werden können. Ob eingebaute Müllpressen, Toilettenanlagen oder Miniklär- oder -kraftwerke – bei einem durchdachten Einsatz kann der zuerst hoch erscheinende Mietpreis in der Gesamtrechnung und umgelegt auf die dafür gelösten Aufgaben erstaunlich günstig sein.

Bedarf analysieren und Mietcontainer optimieren

Schon im Bereich der Abfallentsorgung sind nicht nur die Basismietpreise für Mietcontainer wichtig, sondern die Art des Mülls und dessen fachgerechte Entsorgung ist oft der ausschlaggebende Faktor. Es kann günstiger sein, für verschiedene Abfallarten mehrere getrennte kleinere Mietcontainer aufzustellen und die Trennung der Wertstoffe schon beim Beladen vorzunehmen. Da Tarife für Mischmüll oft gemittelt sind und die Kosten für die spätere Trennung im Voraus einkalkuliert sind, kann bei einem hohen Anteil von unproblematischem Material der Preis unverhältnismäßig hoch sein. Hier sollte vorab der Entsorgungspreis geprüft werden, um eine Kombination von Mietcontainern zu erzielen, die den Gesamtpreis niedrig möglichst halten. Bei Lager- und Transportcontainern ist das Umlegen der benötigten Kubikmeter auf die Modellgrößen der Container empfehlenswert. Je nach Bedarf sind mehrere kleine oder wenige große Container die günstigere Lösung.

Zeit ist auch bei Mietcontainern Geld

Wer beispielsweise mehrere Wohn- und Bürocontainer einsetzen will, sollte einige Kriterien der Mietangebote vergleichen. So ist es möglich, Mietcontainer mit integrierten Sanitäranlagen aufzustellen oder ein Containergebäude mit Gemeinschaftsanlagen zu bestücken. Bei größeren Projekten kann sich sogar ein eigener Mini-Klärwerkscontainer lohnen oder die Selbstversorgung mit Strom durch einen Container mit Mini-Kraftwerk. Die Unabhängigkeit von der regelmäßigen Entleerung der Fäkalientanks spart Gebühren und eine Menge Zeit, die dann dem Projekt zugutekommt.

Bürocontainer gebraucht kaufen

Bürocontainer gebraucht kaufen

Für die Einrichtung eines vorrübergehenden Büros werden in den verschiedensten Branchen und Unternehmen Bürocontainer genutzt. In der einfachen Ausstattung sind Bürocontainer mit PVC-Boden ausgelegt, haben eine Eingangstür mit Windfang und zwei Fenster. Während die elektrischen Zuleitungen und die Verkabelung in gebrauchten Bürocontainern schon integriert sein sollten, ist die Inneneinrichtung teilweise bereits vorhanden oder der Bürocontainer wird leer gekauft. Tische und Stühle können dann entsprechend den individuellen Bedürfnissen an Arbeitsplätzen und Aufgabenstellung nachgerüstet werden, was vor allem bei speziellen Anforderungen wie zum Beispiel einem Bauleiter- oder Architektenbüro Sinn macht. Wichtig ist die Berücksichtigung der Tür- oder Fenstergröße des gebrauchten Bürocontainers, damit eventuell sperrige Büromöbel nach dem Kauf in den Container eingebracht werden können.

Vom Einzelarbeitsplatz bis zur Verwaltungseinheit

Wer Bürocontainer gebraucht kaufen will, hat oft einen Bedarf an einer zeitweisen oder dauerhaften Auslagerung von Verwaltung, Organisation und Steuerung der administrativen Aufgaben eines Unternehmens oder eines Projektes. Standardisierte Bürocontainer funktionieren als Einzelstücke und können bereits mehrere Arbeitsplätze mit oder ohne Trennwände beherbergen. Je nach Größe und Umfang des Bedarfs an Arbeitsplätzen oder der notwendigen Unterteilung der Einheiten nach Abteilungen und Aufgabengebieten können mehrere Bürocontainer zu einem Bürogebäude zusammengebaut werden. Solange die Bürocontainer über die Standardmaße verfügen, können sie gebraucht von unterschiedlichen Anbietern stammen, was die Auswahl stark vergrößert. Bei „zusammengekauften“ Containergebäuden sind oft ein ergänzender Sanitärcontainer und Zusatzeinrichtungen wie Geländer, Treppen und Podeste notwendig.

Einfache Funktion oder repräsentative Räume

Ähnlich den herkömmlich in gemauerten Gebäuden eingerichteten Büros können auch gebrauchte Bürocontainer genau ihrem späteren Zweck angepasst erworben werden. Neben den Zweckbüros, den so genannten „back offices“ ohne Kundenverkehr, gibt es Aufgaben, die einen höheren Ausstattungsstandard verlangen. Gebrauchte Bürocontainer gibt es in hochwertigen Ausstattungen, die durch den Einsatz von Holz, Verschalungen, aufgesetzten Walmdächern und einem aufwändigen Innenausbau einem herkömmlichen Gebäude gleichen. Die Vorteile von Bürocontainern haben einen riesigen Gebrauchtmarkt geschaffen und nach dem Kauf und der Nutzung ist oft ein Weiterverkauf ohne großen Wertverlust möglich – vor allem, weil die mobilen Büros leicht transportiert werden können.

Seecontainer gebraucht kaufen

Seecontainer gebraucht kaufen

Eine der entscheidenden Eigenschaften, die zur Entwicklung der Seecontainer führten, war die Schaffung einer Transportkette, die ein einfaches und schnelles Umladen von Fracht zwischen Land- und Wasserweg ermöglicht. Als standardisierte Maße setzten sich zwanzig und vierzig Fuß lange Seecontainer durch. In den letzten Jahren kamen vor allem aus dem US-amerikanischen Raum mit den so genannten High Cube-Modellen zwei weitere Größen hinzu. Der vierzig Fuß lange Container mit einer größeren Höhe und eine um fünf Fuß längere Variante zählen heute auch zu den Standardcontainern, die auf dem Seeweg eingesetzt werden. In Europa gibt es außerdem eine leicht verbreiterte Variante, die den Europaletten angepasst sind.

Das ISO-Verladesystem bestimmt die Nutzbarkeit

Die Internationale Organisation für Normung, englischsprachig als ISO abgekürzt, hat die Standardmaße festgelegt, auf die sämtliche Verladevorrichtungen wie beispielsweise Kräne eingerichtet sind. Transportvehikel auf dem Land und die Frachtschiffe weisen passende Ladeflächen und -räume auf, um am effektiven Warenumschlag per Seecontainer teilnehmen zu können. Die Seecontainer können problemlos gebraucht gekauft werden, solange sei über die richtigen Maße und die technischen Voraussetzungen verfügen, verkehrstauglich zu sein. Dazu brauchen sie die so genannte CSC-Zulassung und müssen nach fest definierten Kriterien und Normen eine international gültige Kennzeichnung führen. Das Registrierungssystem des Internationalen Containerbüros in Paris macht eine Verwechslung oder fehlerhafte Zuordnung durch Zahlendrehe unmöglich. Mit gültiger und lesbarer Kennzeichnung können Seecontainer bedenkenlos gebraucht gekauft und eingesetzt werden.

Europäische Modelle passen auch ins System

Die in Europa im Frachtverkehr weit verbreiteten Europaletten können in den ISO-Standardcontainern nur mit verhältnismäßig großem Raumverlust beziehungsweise -überhang verladen werden. Daher hat die europäische Fracht- und Logistikwirtschaft Seecontainer eingeführt, die mit etwas verbreiterten Außenmaßen das Laden von drei Europaletten längst nebeneinander fast ohne Leerraum ermöglichen. Die mit dem Kürzel „PW“ für „pallet wide“ gekennzeichneten Seecontainer gibt es auch gebraucht zu kaufen und im internationalen Transportverkehr einsetzbar. Während zwanzig Fuß lange Seecontainer neu für rund zweitausend Euro erhältlich sind, können gebrauchte, verkehrsfähige Exemplare schon für ab einem Fünftel des Neupreises erworben werden.

Müllcontainer Kosten

Müllcontainer Preise

In der modernen Industriewelt ist die Müllentsorgung eine der anspruchsvollsten Aufgaben, die einen großen Posten in jeder Kalkulation ausmachen. So sind die Behältnisse und Müllsammeleinrichtungen von entscheidender Bedeutung, um eine effektive und in manchen Fällen wieder dem Wertstoffkreislauf zuführbare Sammlung und Entsorgung zu gewährleisten. Für die unterschiedlichen Ansprüche steht eine Vielzahl von Müllcontainern verschiedener Größe, Art und Preis auf dem Markt bereit. Bei der Anschaffung der Müllcontainer beschränken sich die Preise nicht nur auf die Anschaffung – wichtige weitere Kalkulationsfaktoren sind die Größe, der Aufwand für die Leerung, die Einfachheit der Nutzung und ein hoher Grad an vorsortierten Abfall-Materialgruppen.

Art und Abholung des Mülls bestimmen den Preis

Bei Entsorgungspreisen von dreißig bis sechzig Euro pro Kubikmeter in deutschen Großstädten ist die gut organisierte Müllsammlung bares Geld wert. Kleine Müllcontainer beginnen bei 120 Litern Inhalt und die größten Modelle fassen bis zu zwanzig Kubikmeter Müll. Wer die Preise für Müllcontainer ermitteln will, muss sich im Vorfeld ein möglichst genaues Bild darüber machen, wie viel Abfall von jeder Sorte anfällt. Gemittelte Pauschalpreise werden meist für Altholz, Baumischabfall, Baustellenabfall, Bauschutt, Boden- und Erdaushub, Garten- und Parkabfälle, Poltergut, Sperrmüll und den Gegenständen aus einer Haushaltsauflösung berechnet. Wenn große Mengen dieser Abfallarten anfallen, kann ein Presscontainer die sinnvollste und preisgünstigste Lösung darstellen. Ein Müllcontainer mit elektrisch betriebener Pressvorrichtung kann Mischabfall, Papier, Pappe und Folien auf ein Viertel des ursprünglichen Raumbedarfs reduzieren.

Mehrere Müllcontainer können Gesamtpreis senken

Der Preis für die Entsorgung verschiedener Materialien richtet sich nach dem Aufwand der späteren Verwendung oder Endlagerung. Je präziser die Stoffe getrennt gesammelt werden, desto günstiger können die Gesamtkosten werden. Während recyclingfähiges Material wie unbehandeltes Holz, Glas, leicht rennbarer Bauschutt, Erdaushub und andere ungemischte Müllcontainerinhalte für günstige Preise pro Kubikmeter abgeholt werden, sind asbesthaltige Baustoffe, teerhaltige Produkte, Dämmstoffe wie Stein- oder Glaswolle und fetthaltige Containerinhalte teurer. Je präziser die Vortrennung und Mengeneinschätzung im Vorfeld geplant wird, desto niedriger werden die Müllcontainer Preise bezogen auf das Abfall-Gesamtaufkommen.

Wohncontainer gebraucht kaufen

Wohncontainer gebraucht kaufen

Als Unterkunft sind Wohncontainer vielseitig verwendbar. Von der einfachen Unterbringung von beispielsweise Arbeitergruppen mit Mehrbettausstattung bis hin zu extravaganten und luxuriösen Einzelstücken reicht die Bandbreite. Dementsprechend breit ist auch der Markt für Menschen, die Wohncontainer gebraucht kaufen wollen. Im Baustellenbetrieb sind Wohncontainer von starken äußeren Einflüssen wie Staub, Matsch und Wetter betroffen, so dass der gebrauchte Zustand optisch keinen Unterschied zum Neukauf macht. Mitunter kann auch das Sanieren alter Wohncontainer sehr lohnenswert sein, da zum Beispiel die Verlegung eines neuen Fußbodens oder das Schweißen einiger schadhafter Stahlstellen ohne viel Aufwand möglich ist. So ist die Funktionalität für weitere Jahre gegeben, auch wenn der Anschaffungspreis deutlich unter dem eines neuen Wohncontainers liegt.

Komplette Häuser in einem Wohncontainer

Für bereits unter tausend Euro sind gebrauchte Wohncontainer erhältlich. In dieser Preislage muss der Käufer allerdings von einem Zustand ausgehen, der nur durch Wiederaufarbeitung und Sanierung einen gebrauchsfähigen Zustand wieder herstellt. Im privaten Bereich werden gebrauchte Wohncontainer schon ab wenig über tausend Euro angeboten, die als Gartenhäuschen oder für den Campingplatz als Dauerlösung geeignet sind. Wer einige tausend Euro investiert, kann Exemplare erwerben, die bereits mit Innenwänden, abgetrennter Toilette oder sogar eigenem Bad ausgestattet sind. In der hochpreisigen Klasse ab rund zehntausend Euro sind gebrauchte Mobilheime zu erstehen, die teilweise die Ausstattung eines kompletten Wohnapartments haben und mit Erkern, Walmdach und Fensterfronten versehen sind.

Gebrauchte Wohncontainer für die Baustelle

Im Bereich der Wohncontainer für Baustellen oder sonstige vorübergehende Unterkünfte sind Mehrbettcontainer mit oder ohne Schlafkabinen-Unterteilung auf dem Markt erhältlich und können zu Containergebäuden zusammen gestellt werden. Oft sind die Wohncontainer reine Schlaforte und werden durch Sanitär- und Sozialraumcontainer ergänzt. Sie gibt es gebraucht in allen Ausstattungsvarianten und können in vielen Fällen auch leer gekauft werden, um sie dann nachträglich mit einer individuellen Inneneinrichtung zu bestücken. Beim Kauf von gebrauchten Wohncontainern sollte vor allem auf den Zustand von Türen, Fenstern und sowohl elektrischen als auch im Bedarfsfall sanitären Zuleitungen geachtet werden.

Wohncontainer Holz

Wohncontainer Holz

Wer an Wohncontainer in Holzoptik oder aus Holz denkt, hat oft die Bilder von Baustellen oder Notunterkünften im Kopf. Natürlich kann der Wohncontainer aus einem normalen Stahlgehäuse bestehen und einfach mit Holzpaneelen oder Imitaten verkleidet werden. Die Multifunktionalität der Containerherstellung erlaubt allerdings auch außergewöhnliche Lösungen bis hin zum Aufbau eines kompletten Hauses, das in seinem Auftritt in keiner Weise an die Verwendung von Wohncontainern aus Holz erinnert. Findige Bauunternehmen errichten den „Rohbau“ mit dem Containerkran und nach dem Aufsetzen eines Walmdaches und der Installation von Außenanlagen wie Balkon, Terrasse und Treppenaufgänge sieht manches Fertighaus geschachtelter aus als Wohncontainer aus Holz.

Komplette Holzkonstruktion oder Verkleidung

Die zwei grundsätzlichen Arten von eines Wohncontainer ist die nachträgliche Verkleidung des Stahls mit Holz oder der komplette Aufbau des Containers aus Holz. In diesem Fall sind Streben, Wandfüllungen und Dach aus massivem Holz gefertigt und halten aber die offiziellen Maße ein, so dass sie von Fahrzeugen und Kränen bewegt werden können, die für den Containertransport ausgelegt sind. Spezialfirmen haben moderne Wohncontainer entwickelt, deren Design von Besprechungszimmern und Gartenpavillons bis hin zu modularen Bausteinen für ganze Einfamilienhäuser reicht. Große Fensterfronten und offene Seiten lassen attraktive und spektakuläre Kombinationsmöglichkeiten zu. Die einzelnen Wohncontainer können übereinender, nebeneinander und auch versetzt aufgestellt werden. Mit nachträglichen Verblendungen der rechteckigen Formen und Linien können auch asymmetrische und gerundete Optiken erzielt werden, die architektonisch kaum hinter den Gestaltungsmöglichkeiten herkömmlicher Bauten liegen.

Behördliche Baugenehmigung einfacher zu erlangen

Solange die statischen Voraussetzungen für Stabilität eingehalten werden, sind die Kombinationsmöglichkeiten von Wohncontainern aus Holz kaum eingeschränkt. Durch die Eigenstabilität sind Fundamente und Unterkellerungen wenig aufwändig – ein oder mehrere im Erdboden versenkte Container benötigen kaum Drainage oder Dehnungsfugen. Wer Wohncontainer aus Holz einzeln aufstellt, braucht meist sogar keine Baugenehmigung, wobei das von der zusätzlichen Installation von Wasserzulauf, Abwasserkanälen, Strom und Gas abhängig ist. Einfache gebrauchte Seecontainer sind ab vierhundert Euro erhältlich, neu ab rund zweitausend Euro und so können schon für den Preis eines Mittelklasseautos ganze Eigenheime aufgebaut werden.

Schiffscontainer kaufen

Schiffscontainer kaufen

Die klassischen Schiffscontainer sind wohl die bekannteste Containerart. Sie werden sowohl im Hochseefrachtverkehr als auch in der Binnenschifffahrt auf Flüssen, Kanälen und Seen eingesetzt. Neben der Möglichkeit, die Schiffscontainer für eigene Transportaufgaben käuflich zu erwerben, gibt es auch Angebote, in Schiffscontainer als Geldanlage zu investieren. Der Weltmarkt verzeichnet seit Jahren hohe Zuwächse an Containerbewegungen, was vor allem am asiatischen und dort speziell chinesischen Frachtaufkommen liegt. Viele Käufer von Schiffscontainern beabsichtigen eine artfremde Nutzung an Land und setzen die Metallkisten als Lager- oder Stauraum ein oder bauen sie um zu Gartenhäuschen oder richten eine kleine Werkstatt in ihnen ein.

Großer Markt für gebrauchte Schiffscontainer

Knapp dreißig Millionen Schiffscontainer in den ISO-Standardmaßen, die zum Einsatz im Transportwesen berechtigen, sind in der Welt unterwegs. Die durchschnittliche Lebenszeit eines Schiffscontainer im Einsatz sind zwölf bis dreizehn Jahre. Die ISO-Standardmaße sind zwanzig und vierzig Fuß Länge, wobei es die großen Modelle auch in der High Cube-Variante gibt, die über eine größere Höhe verfügen. Die standardisierten Container haben an einer Stirnseite eine Doppelflügeltür und sind mit einem Doppelgestänge verschließbar. Im Normalfall sind die stabilen Stahlverstrebungen des Bodens mit Holzplatten belegt und die Ecken besonders verstärkt. Je nach Anspruch können auf dem Markt gebrauchte Schiffscontainer ab vierhundert Euro erworben werden. Von angerosteten und verbeulten Exemplaren, die schon dutzende Male um die Welt gereist sind bis zum fast neuwertigen Zustand reicht die Auswahl.

Neue Container vor allem in China produziert

Der Löwenanteil an Schiffscontainern wird in China produziert und von dort aus auch eingesetzt und genutzt. Die Preise sind auch vom aktuellen Stahlpreis abhängig. Ein neuer ISO-Container mit zwanzig Fuß Länge und Flügeltür auf einer Stirnseite ist zwischen 1800 und 2300 US-Dollar zu haben. Die Idee, Schiffscontainer als Wertanlage und Renditeobjekt zu erwerben, ist eine Art stille Beteiligung am Container-Transportwesen. Der gekaufte Container wird von einem Logistikunternehmen eingesetzt und der Investor erhält einen Anteil an den Mieteinnahmen, die von Reedereien oder Speditionen erwirtschaftet werden.

Abfallcontainer Preise

Abfallcontainer Preise

Die Spanne der Abfallcontainer reicht von den 120 bis 200 Liter Müll fassenden Großmülltonnen bis zu Roll- oder Muldencontainern, die Bauschutt und sperrigen Abfall aufnehmen können. Abfallcontainer bis zu 1100 Litern Aufnahmevolumen bestehen meist aus Kunststoff und können sowohl bei der örtlichen Abfallwirtschaft gemietet oder im freien Markt käuflich erworben werden. Ein Kauf empfiehlt sich bei größeren Objekten wie einem Mehrparteienhaus oder kleinen und mittelgroßen Gewerbebetrieben und Unternehmen. Große Bauprojekte oder eine gewerbliche Tätigkeit, bei der viel sperriges Gut anfällt, mieten sich Metallcontainer. Wer kein regelmäßiges Entsorgungsgeschäft wie Dachdecker, Sanierungsfirmen oder Trockenausbau-Unternehmen betreibt, ist mit der Anmietung der Abfallcontainer im Vorteil. Bei regelmäßigem und wiederkehrendem Bedarf kann der Kauf wesentlich günstiger sein, was vor allem durch den Faktor Zeit bestimmt wird. Standzeiten des Abfallcontainers kosten keine Gebühr und die Abholung und Leerung unterliegt keinem Zeitdruck.

Zeit, Regelmäßigkeit und Umfang bestimmt Preise

Die Entscheidung zwischen dem Erwerb oder dem Mieten des Abfallcontainers ist eine individuelle Kalkulation und Balance, um die günstigste und zuverlässigste Lösung zu finden. Ein typisches Preisbeispiel sind 120 Liter-Container, die im Kleingewerbe und in größeren Privatobjekten die häufig gewählte Größe darstellen. Während der Kaufpreis pro Stück bei rund fünfzig Euro beginnt, beträgt die Mietgebühr nur für den Abfallcontainer je nach Kommune und Region zwischen zehn und fünfzehn Euro. Grund- und Leerungsgebühren schlagen mit rund zehn Euro zu Buche, bezogen auf einen Monat bei wöchentlicher Leerung. Wenn also ein regelmäßiger Gebrauch von Abfallcontainer geplant ist, amortisiert sich der Kaufpreis gegenüber der Anmietung schon nach wenigen Monaten und ist die günstigere Alternative. Das gilt grundsätzlich für alle Containergrößen.

Kleincontainer auf Rollen in Müllabfuhr-Standardmaßen

Die in der Abfallwirtschaft als Kunststoff-Großmüllbehälter bezeichneten Abfallcontainer beginnen bei 500 Litern Fassungsvermögen und sind bis 1100 Liter von den meisten öffentlichen Müllkraftfahrzeugen entleerbar. Die 500 Liter-Abfallcontainer sind ab rund 350 Euro erhältlich und die 1100 Liter-Modelle beginnen die Kaufpreise bei fünfhundert Euro. Größere Metallcontainer mit bis zu 25 Kubikmeter Fassungsvermögen sind in den kleinsten Größen ab rund siebzig Euro Tagespreis zu mieten.