Materialcontainer gebraucht

Materialcontainer gebraucht

Anzeige:

Eine so günstige wie sichere Alternative zum Einlagern von Material sind gebrauchte Container. Selbst Container, die den Sicherheits- und Zulassungsansprüchen für den See- oder Straßenverkehr nicht mehr genügen, können ohne weiteres als Materialcontainer eingesetzt werden. Für internationale Speditionen und Reedereien stellen nicht mehr verkehrsfähige Container totes Kapital dar und erzeugen schlimmstenfalls außerdem Lagerkosten. Daher hat sich ein interessanter Markt für die ausrangierten Container entwickelt, der Modelle aller Größen und Erhaltungszustände bereit hält.

Schnäppchen sind kein Problem

Bei den jährlich über dreißig Millionen Containern, die weltweit im Einsatz sind und dem permanenten Wachstum des Marktes sorgt der Ausstoß an aussortierten Exemplaren für ein ständiges Auffüllen der Kaufgelegenheiten. Wer unempfindliches Material in ihnen Lagern will, kann für sehr günstige Preise angerostete oder beschädigte Container erwerben. Sie eignen sich beispielweise hervorragend für Erde, Sand, Kies oder sonstiges Schüttmaterial, die diebstahlsicher untergebracht werden sollen und mit Feuchtigkeit oder Kälte kein Problem haben. Genauso geeignet sind Container für Baustoffe, Fenster, Türen und sonstiges sperriges Gut, dass ja auch einfach im Inneren mit Plastikplanen abgedeckt werden kann. Wer keinen Wert auf die so genannten ISO-Container legt, die die standardisierten Masse für die Logistikketten besitzen, kann gebrauchte Stahlcontainer aus lokalen oder regionalen Verwendungen kaufen, die mitunter für wenige hundert Euro angeboten werden. Wichtig ist bei diesen Sondermaßen, den Transport zu bedenken und den Aufwand mit dem Kaufpreis gegenzurechnen. Alle Materialcontainer müssen natürlich über eine funktionierende Verschließbarkeit verfügen.

Nachrüstung oder Reparaturen können sich lohnen

Wer gebrauchte Container für die Einlagerung von höherwertigem Material oder empfindlichen Gut nutzen will, kann auch hochwertige Container finden, die wegen teilweiser Beschädigung aussortiert wurden. Einige Unternehmen bieten gebrauchte Container an, die nur optische Mängel aufweisen, sich aber ansonsten in einem einwandfreien Zustand befinden. Günstigere Preise werden für gebrauchte Container verlangt, die Beschädigungen wie Rostlöcher, kaputte Böden oder Stahlrisse aufweisen. Hier kann ein kurzes Aufschweißen von Metallplatten für den Käufer lohnenswert sein – was sich für große Logistikunternehmen nur in den seltensten Fällen lohnt.